Die Gilde

Mit Goldener Ehrennadel und Ehrenmitgliedschaft wurden die Wiederbegründer geehrt.

Von 1939 bis in die Nachkriegszeit hinein hat es auch in Stuckenbusch keinen
Bürgerschützen- und Heimatverein gegeben. Heinrich Jörgens-Kemna gründete im Jahr 1952 zusammen mit vier Mitstreitern den Verein wieder.Schnell wurde eine ganze Reihe junger Männer gefunden, die sich für die Idee begeisterten, das Vereinsleben neu zu beleben. "Am 3. Februar des Jahres 1952 war es dann so weit, an diesem Tag wurde in einer Versammlung im Haus Strangemann die Neugründung besiegelt", erzählt der 2. Vorsitzende des Bürgerschützen- und Heimatvereins, Walter Königshoven. Fünfzig Jahre danach feierte der Verein nun dieses Ereignis - und diejenigen, die es möglich gemacht haben - natürlich an historischer Gründungsstätte. Walter Königshoven: "Die Gründungsmitglieder werden heute, zu unserem 50. Jahrestag, mit der Goldenen Nadel und Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet."
Von den seinerzeit fünf Stuckenbuschern, die sich für die Vereins Wiederbegründung in erster Linie engagierten, leben noch Heinrich Jörgens-Kemna und Julius Beckmann. Seit 50 Jahren sind die beiden - wie acht weitere ausgezeichnete Jubilare - mit Leib und Seele "ihrem" Verein verschrieben. So wurden Erich Antczak, Helmut Guhe, Werner Prüsener, Werner Guhe, Willi Stedtke und Friedbert Kammler mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Die Ehrenmitglieder Julius Beckmann, Heinrich Jörgens-Kemna und Hubert Lackmann erhielten die Goldene Ehrennadel.

 

Alle Infos aktuell aufs Handy...

die App der BSG:

Download: http://chayns.net/67750-27548/app

Im Ausschank...

Impressionen Schützenfest 2015

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Seite sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu
Datenschutzhinweise